Stille - der Film

 Stille

ein film von erik borner

Jede Sekunde des Lebens vergeht zu schnell.
Wann also ist der richtige Zeitpunkt gekommen, den Moment zu leben?
Liegt die Antwort in der Stille?

Story

Inspiriert durch die Aussagen von ein paar jugendlichen Cafébesuchern denkt sich ein Mann in die idyllische Welt an einen See, der sich ihm in den schönsten Herbstfarben zeigt.

Er selbst scheint an diesem Ort zu einem alten Mann geworden zu sein, der hier verweilt und das Leben genießt. Dessen Gedanken und Begegnungen dort scheinen mit der Welt des Mannes im Café und seiner Besucher untrennbar verbunden zu sein.

Ist es die Sehnsucht nach Ruhe und Entschleunigung in unserer vom Laufen im Hamsterrad beherrschten Welt, die seine Gedanken inmitten des Alltags immer wieder an diesen besonderen Ort führen?

„Stille" - ist eine Hommage an das Leben mit all seinen Facetten. Ein Plädoyer dafür, inne zu halten; die scheinbar kleinen Begebenheiten wieder wahrzunehmen; die Schönheit der Natur und die Vielfalt des Seins zu genießen.

Denn jenseits von Stress und Alltagshektik gibt es vielleicht diesen einen Ort, den es sich lohnt hin und wieder zu besuchen...

Hauptdarsteller

Michael Mendl

Michael Mendl
Mann am See

Marianne Sägebrecht

Marianne Sägebrecht
Dame am See

Erik Borner

Sandra Fleckenstein
Bedienung im Café

Erik Borner

Erik Borner
Mann im Café

Vision des Regisseurs

Seit vielen Jahren beobachte ich die wachsende Unzufriedenheit und die kleineren und größeren Konflikte der Menschen aus jeglicher Schicht. Es scheint, als habe der Mensch das Menschsein vergessen...in unserer immer hektischer werdenden, ferngesteuerten Welt.

Mein Film soll dazu einladen, den Zauber der „Stille“ neu zu entdecken. In ihr liegt so viel Leben, an welchem der größte Teil unserer Gesellschaft vorbei geht und sich zugleich danach sehnt:

Einen Moment der Ruhe, ein gutes Gespräch, das Lächeln eines Kindes - auch jenem in uns selbst - ein Spaziergang durch die Natur oder ein Film, der zum Nachdenken anregt.

Die oft fast meditative Stimmung der Herbstbilder am See und die sie tragende, anmutige Musik, erzählen von der Schönheit der Natur, der Schönheit des Lebens, die im heutigen Alltag - verkörpert durch das Café - all zu oft nicht mehr wahrgenommen werden.

Ich glaube, dass diese Vision - das Wiederentdecken der Stille im Äußeren und im Inneren - mittlerweile eine Herausforderung darstellt, die für das Fortbestehen der heutigen Gesellschaft jedoch überlebenswichtig ist und durch unseren Film neu geweckt wird.

Trailer

Weitere Darsteller

Carolin Freund in der Rolle als junge Frau am See

Carolin Freund
Junge Frau am See

Thomas Jansen in der Rolle als Jogger

Thomas Jansen
Jogger

Alexander in der Rolle als Junge am See

Alexander Lill
Junge am See

Luca Simon Kron in der Rolle als Cafébesucher

Luca Simon Kron
Cafébesucher

Sonja Leibrandt in der Rolle als Cafébesucher

Sonja Leibrandt
Cafébesucher

Volker Mussauer in der Rolle als Cafébesucher

Volker Mussauer
Cafébesucher

Kris Bruno in der Rolle als Bahngast

Kris Bruno
Bahngast

Patrick Voelkel in der Rolle als Bahngast

Patrick Voelkel
Bahngast

Crew

Drehbuch & Regie Erik Borner
Produzent Stefan Friedrich
Produktionsleitung Ahmet Servet Golbol
Kamera
 
Christof Wahl
Jean-Marc Junge
Kameraassistenz
 
Paul Becht
Nic Smith
Licht Hardy Böhme
Bühne
 
 
Stefan Fischer
Guido Theis
Jochen Kral
Ton
 
Antoine Schweitzer
Patrick Voelkel
Maske
 
Kris Bruno
Irene Zajac
Inhaltliche Beratung Bernhard Rachul
Flugaufnahmen Profilmacher, Frankfurt
Setfotograf Jürgen Scholz
Produktionsassistenz Gesine Friedmann
Musik Peter Ries
Sounddesign Klangbezirk, Wiesbaden
Postproduktion Media Atelier Mainz
Schnitt
  
  
Susanna Tomas
Armin Riegel
Lodur Tettenborn
Beratung Wolfgang Braun
World Sales Atlas International Film
Plakatgestaltung
 
Markus Weber
Guter Punkt München

Impressionen vom Set